Angebote für Fachkräfte

Weiterbildung zum Lerncoach
Weiterbildung zum Inklusionscoach
Weiterbildung zum Berufseinstiegscoach
Weiterbildung zum Berufswahlcoach
Weiterbildung zum/zur Studienberater/in
Weiterbildung Achtsame Lehrkraft

Institut für Bildungscoaching

Hauptschulabschluss

Die Hauptschule

Die Hauptschule umfasst in der Regel die Klassenstufen 5 bis 9 und wird mit dem Hauptschulabschluss abgeschlossen. Die Hauptschule gibt es nur noch in sechs Bundesländern: Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. In den anderen Bundesländern wurde sie abgeschafft und durch Schulen ersetzt die gleich zum mittleren Schulabschluss führen. In der Hauptschule ist der Unterricht darauf ausgerichtet, die Schüler auf eine Duale Ausbildung vorzubereiten. Der Unterricht ist praxisbezogen, die Schüler absolvieren Betriebspraktika und erhalten viele Gelegenheiten zur Berufsorientierung. In der Regel machst du als Hauptschüler mindestens ein Schülerpraktikum.

Was ist der Hauptschulabschluss?

Den Hauptschulabschluss erhalten die meisten Schüler über den erfolgreichen Abschluss der 9. Klasse der Hauptschule oder der Gesamtschule. Im Jahr 2010 hatten in Deutschland in der Gesamtbevölkerung 32 Prozent den Hauptschulabschluss als höchsten Schulabschluss vorzuweisen. Der Hauptschulabschluss gilt als Grundvoraussetzung um eine duale Ausbildung zu beginnen (dies ist aber auch ohne Schulabschluss möglich). Viele Betriebe verlangen aber mittlerweile die mittlere Reife.

Abschlussprüfung Hauptschule

Um den einfach Hauptschulabschluss zu erhalten muss man in der Regel keine besondere Prüfung ablegen. Es reicht, wenn man die 9. Klasse im Abschlusszeugnis erfolgreich beendet hat. Dies ist in der Regel der Fall, wenn man in allen Vorrückungsfächern einen Schnitt von mindestens 4,0 erzielt hat und nicht öfter als drei Mal die Note 5 im Zeugnis hat. Die Note 6 zählt dabei wie zwei Mal die Note 5.

Was ist der Qualifizierende Hauptschulabschluss (Quali)?

Den Qualifizierenden Hauptschulabschluss kann man nur in sechs Bundesländern ablegen:

Bayern, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Die Teilnahme an der Prüfung zum Quali ist freiwillig. Die Prüfungen werden an den Hauptschulen angeboten. Auch Realschüler und Gymnasiasten können daran teilnehmen. Es ist auf jeden Fall sinnvoll für Hauptschüler neben dem einfachen Hauptschulabschluss noch den Qualifizierenden Hauptschulabschluss zu machen, denn damit verbessern sich die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz. Der Quali bringt in manchen Bundesländern auch noch andere Vorteile mit sich. So kann man z.B. in Bayern mit dem Qualifizierenden Hauptschulabschluss eine Wirtschaftsschule besuchen.

Weiterbildung zum Inklusionscoach

Hauptschulabschluss nachholen

Wenn du den Hauptschulabschluss nicht automatisch am Ende der Schule erworben und deine Schule ohne Abschluss verlassen hast, gibt es viele Möglichkeiten den Hauptschulabschluss nachzuholen. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, den Hauptschulabschluss nachzuholen, weil du ohne Schulabschluss nicht so gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz hast.

Wer den Hauptschulabschluss nachholen will hat verschiedene Möglichkeiten:


Hauptschulabschluss im Berufsvorbereitungsjahr
Am interessantesten für Hauptschüler ist wahrscheinlich das Berufsvorbereitungsjahr.

Hier gehst du noch einmal ein Jahr zur Schule und wirst dabei aber bereits konkret auf einen Berufs vorbereitet bzw. lernst verschiedene Berufe kennen und probierst dich aus. Am Ende des BVJ kannst du eine Prüfung ablegen und den Hauptschulabschluss nachholen.


Hauptschulabschluss in einer berufsvorbereitenden Maßnahme
Neben dem Berufsvorbereitungsjahr gibt es noch andere Berufsvorbereitende Maßnahmen, in denen man den Hauptschulabschluss nachholen kann. Hier informierst du dich am besten bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur vor Ort.

Hauptschulabschluss an Berufsfachschulen oder Berufsförderschulen
Den Hauptschulabschluss nachholen kann man auch an einjährigen Berufsfachschulen, aber hier sind die Bedingungen in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Am besten fragst du mal im Schulamt vor Ort nach.

Hauptschulabschluss über eine duale Ausbildung
Es ist schwierig aber nicht unmöglich ohne Hauptschulabschluss einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Wenn du eine Duale Ausbildung machst und erfolgreich abschließt hast du automatisch auch den Hauptschulabschluss.

Hauptschulabschluss an der Abendhauptschule
An der Abendhauptschule kann man den Hauptschulabschluss nachholen und gleichzeitig berufstätig sein. Die Zugangsvoraussetzungen sind in den Bundesländern verschieden.

In der Regel musst du die gesetzlich vorgeschriebene Schulzeit in deinem Bundesland erfüllt haben und zwischen 17 und 19 Jahre alt sein. Den Hauptschulabschluss kann man dann in 2. Semestern nachholen. An der Abendhauptschule lernst du im Prinzip das gleiche wie Schüler in den Abschlussklassen der Hauptschule. Die wichtigsten Fächer sind Deutsch, Mathematik und Englisch. Die Prüfung legst du dann an einer staatlichen Hauptschule ab, die Prüfung ist kostenlose.

Oft sind die Abendhauptschulen in die Volkshochschulen integriert. Für einen Kurs fallen in manchen Bundesländern keine in anderen geringe Kosten an, zwischen 300-400 Euro für den gesamten Kurs.


Hauptschulabschluss über ein Fernstudium
Du kannst dich auch mit einem Fernstudium auf den Hauptschulabschluss vorbereiten. Der große Vorteil beim Fernstudium ist, dass du dir die Zeiten sehr frei einteilen kannst. Aber du musst auch viel Selbstdisziplin haben.

Hauptschulabschluss über die Externenprüfung
Die Externenprüfung nennt sich auch „Nichtschülerprüfung“ oder „Schulfremdenprüfung“. Gemeint ist hier, dass du nicht mehr auf eine Schule gehst und dich selbständig auf die Prüfung vorbereitest und dann an der Prüfung für den Hauptschulabschluss teilnimmst.

Die Prüfungen werden in jedem Bundesland mindestens einmal im Jahr angeboten. Vorbereiten kannst du dich zum Beispiel an der Volkshochschule oder an der Abendhauptschule.

Die Voraussetzungen für die Teilnehme sind in den Bundesländern unterschiedlich. Mindestalter ist aber oft 15. oder 16. Jahre. Außerdem musst du mindestens die 7. Klasse besucht haben und eine Vorbereitung auf die Prüfung nachweisen. Wenn du wissen möchtest, wann und wo die Prüfungen angeboten werden musst du dich ans Schulamt wenden.


Hauptschulabschluss am Gymnasium oder der Realschule
Den Hauptschulabschluss hat man auch automatisch, wenn man im Gymnasium von der 9. Klasse in die 10. Klasse versetzt wird. In einigen Bundesländern gilt dies auch für die Realschule.


Nach dem Hauptschulabschluss

Nach dem Hauptschulabschluss entscheiden sich die meisten Schüler für eine Duale Ausbildung . Rund 50% der Hauptschüler finden sofort einen Ausbildungsplatz. Offiziell ist der Hauptschulabschluss ausreichend um eine duale Ausbildung zu absolvieren. Leider erwarten viele Betriebe inzwischen höhere Schulabschlüsse.

Die anderen machen häufig zunächst eine berufsvorbereitende Maßnahme wie zum Beispiel das Berufsvorbereitungsjahr oder eine sogenannte Einstiegsqualifizierung (EQJ).

Vielleicht kannst du auch ein Praktikum oder Volontariat machen und auf diesem Weg einen Ausbildungsplatz finden? Auch ein Freiwilliges Soziales Jahr ist eine Möglichkeit für dich!

Auch eine Schulische Berufsausbildung ist mit Hauptschulabschluss möglich. Inzwischen kann man mit dem Hauptschulabschluss auch zum Beispiel Alten- oder Krankenpfleger werden.

Außerdem kann man die Beamtenlaufbahn einschlagen und eine Ausbildung im öffentlichen Dienst machen… Mehr Informationen findest du auch unter Ausbildungswege mit Hauptschulabschluss.

Weiterbildung zum Berufseinstiegscoach für Fachkräfte

Zum Realschulabschluss mit Hauptschulabschluss

Wer nach der Hauptschule nicht gleich einen Ausbildungsplatz findet oder in der Hauptschule guten Noten hatte, sollte sich auch überlegen, noch den mittleren Schulabschluss zu machen. Mit Realschulabschluss steigen die Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Hier gibt es in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Möglichkeiten.


Realschulabschluss an der Hauptschule
In Bayern können Hauptschüler zum Beispiel ab der 7.Klasse den sogenannten M-Zug besuchen und die Hauptschule mit dem Realschulabschluss abschließen. In Baden-Württemberg können begabte Hauptschüler sogenannte Werkrealschulen besuchen. Auch in den anderen Bundesländern gibt es Möglichkeiten für Hauptschüler mit dem mittleren Schulabschluss abzuschließen.

Realschulabschluss durch eine duale Ausbildung
Auch der erfolgreiche Abschluss einer Berufsausbildung kann dir den mittleren Schulabschluss einbringen. In Bayern heißt dieser dann Quabi, in vielen anderen Bundesländern ist dieser Abschluss als 9+3-Modell bekannt. Voraussetzung ist allerdings dass du im Abschlusszeugnis der zuständigen Stelle (z.B. Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer) einen Schnitt von mindestens 2,5 hast. Außerdem musst du in Englisch mindestens die Note drei haben. Falls du in der Hauptschule bereits fünf Jahre Englisch hattest und im Abschlusszeugnis die Note 3 hast reicht auch dieser Nachweis.

Realschulabschluss an Berufsfachschulen
Auch an Berufsfachschulen kann der Realschulabschluss nachgeholt werden. An vollqualifizierenden Berufsfachschulen hat man in einigen Bundesländern automatisch einen mittleren Schulabschluss, wenn man mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 abschließt und Englischkenntnisse nachweisen kann. An teilqualifizierenden Berufsfachschulen ist es auch oft möglich, den mittleren Schulabschluss nachzuholen, allerdings muss man hier eine Prüfung ablegen. Auf diesem Weg kann man eine Ausbildung mit einem höheren Schulabschluss kombinieren!

Weiterbildung zum Bewerbungscoach


Realschulabschluss über die Externenprüfung
Hauptschüler können eigenständig den Realschulabschluss oder mittleren Schulabschluss erreichen. Man kann dabei immer an einer Externenprüfung teilnehmen auf die man sich in Kursen vorbereitet. Die Mittlere Reife Prüfung kann man dabei in jedem Bundesland mindestens einmal im Jahr ablegen. Allerdings ist eine Vorbereitung empfehlenswert: Diese ist zum Beispiel über Fernunterricht oder an Abendrealschulen möglich. Beratung und Informationen bekommst du bei deinem Schulamt.



Zum (Fach)Abitur mit Hauptschulabschluss

Wenn du mit dem Hauptschulabschluss begonnen und jetzt den mittleren Schulabschluss gemacht hast kannst du dir bei entsprechenden Noten und Spaß an der Schule überlegen noch weiter zu machen. Auch eine berufliche Qualifikation ist möglich. Hier gibt es wiederum in jedem Bundesland andere Regelungen, aber grundsätzlich gibt es folgende Möglichkeiten:


Du hast den Hauptschulabschluss und eine duale Ausbildung qualifizierst dich im Beruf weiter
Seit 2009 kann man sich auch über eine Ausbildung für ein Studium qualifizieren Mit ausreichender Berufserfahrung kannst du zu einem Fachhochschulstudium in deinem Berufsfeld zugelassen werden. Falls du noch eine Aufstiegsqualifikation gemacht hast wie z.B. den Meister oder Fachwirt kannst du an allen Universitäten studieren.

Du hast nur den Realschulabschluss
Du kannst jetzt die Fachoberschule besuchen und das Fachabitur nachholen. Dies erlaubt dir dann ein Studium an einer Fachhochschule. Auch das allgemeine Abitur kannst du hier nachholen. Allerdings wird in vielen Bundesländern ein bestimmter Notendurchschnitt bei der Mittleren Reife verlangt wenn du die FOS besuchen möchtest, in der Regel 3,5 in Mathematik, Deutsch und Englisch.

Du hast den Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung
In diesem Fall kannst du neben der Fachoberschule auch die Berufsoberschule besuchen und hier auch die Fachhochschulreife und das allgemeine Abitur erwerben. Auch eine Ausbildung an einem Kolleg oder einem Abendgymnasium stehen dir offen.