Fachkraft für Lagerlogistik


Zu diesem Beruf gibt ein Muster-Bewerbungsschreiben

Fachkräfte für Lagerlogistik sind im Güterverkehr beschäftigt. Sie planen, organisieren und kontrollieren den Transport und die Lagerung von Waren. Hierzu gehört auch das Be- und Entladen sowie das Bedienen der Transportgeräte. Auszubildende in diesem Beruf sollten Merkfähigkeit, Organisationstalent, Sinn für Zahlen und eine gute körperliche Konstitution mitbringen. Interessenten/innen mit Haupt- oder Realschulabschluss haben gute Aussichten auf einen der zahlreichen Ausbildungsplätze in Deutschland. Die dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik kann auch als schulische Ausbildung absolviert werden und bietet im Allgemeinen gute Zukunftsaussichten. Allerdings ist die Abbruchquote vergleichsweise hoch.

Muster-Anschreiben für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachkraft für Lagerlogistik

Damit deine Bewerbung um eine Lehrstelle zur Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich ist, solltest du entweder den Hauptschulabschluss oder einen mittleren Schulabschluss mitbringen. Einige Bewerber finden auch mit einem Abschluss an der Berufsfachschule einen Ausbildungsplatz. Eine weitere Möglichkeit, eine Lehrstelle zu bekommen, ist auch eine Einstiegsqualifizierung.

Wichtig sind dabei die Noten in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Azubis müssen auf jeden Fall die Grundrechenarten sicher beherrschen, um Lagerkennzahlen auszuwerten. Englisch oder auch andere Fremdsprachenkenntnisse sind nützlich bei der Verständigung mit ausländischen Lieferanten und sollten ggf. erwähnt werden.

Bei der Lagerverwaltung geht es darum zu planen, zu organisieren und zu kontrollieren, damit nichts durcheinander gerät und alles reibungslos abläuft. Du solltest unbedingt erwähnen, dass dir dies liegt!

Falls du z.B. über den Beruf deiner Eltern einen persönlichen Zugang zu der Branche hast gehört dies unbedingt ins Anschreiben. Auch ein Betriebspraktikum in diesem Beruf solltest du ggf. unbedingt erwähnen.

Alle Informationen zur Ausbildung auf einen Blick

1Was macht man?
Wareneingang und Warenausgang überwachen
2Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?
Gute Zukunftsaussichten, Niedrige Durchfallquote, Schulische Ausbildung möglich
3Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?
Gute körperliche Konstitution, Merkfähigkeit, Organisationstalent, Sinn für Zahlen



Termindruck

Art der Ausbildung

Duale Ausbildung

Was macht man?

Wareneingang und Warenausgang überwachen

Ausbildungsdauer in Jahren

3,0

Bereich

Industrie und Handel, Handwerk

Arbeitsorte
(Wo arbeitet man?)

Lager, Werkhalle

Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?

Gute Zukunftsaussichten, Niedrige Durchfallquote, Schulische Ausbildung möglich

Welche Interessen sollte man haben?

Transport / Logistik / Verkehr

Welche Voraussetzung sollte man erfüllen?

Gute körperliche Konstitution, Merkfähigkeit, Organisationstalent, Sinn für Zahlen

Was sind die Vorteile dieses Berufs?

Welche Nachteile hat dieser Beruf?

Termindruck

Welche Schulfächer sollte man mögen?

Deutsch, Englisch, Mathematik

Zuordnung in unserm großen Berufswahltest

Berufe im Verkehr / Logistikberufe

Alternative Berufe die dich interessieren könnten

Berufskraftfahrer/-in, Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel, Fachkraft für Hafenlogistik, Luftverkehrskaufmann/-frau, Schifffahrtskaufmann/-frau

Azubis in diesem Beruf bringen folgende Schulabschlüsse mit

Hauptschule

39,00 %

Realschule

49,00 %

Gymnasium

9,00 %

Ausbildungsvergütung in den Lehrjahren während der Ausbildung

Lehrjahr

1

2

3

 - 

Durchschnittliches Gehalt

786 € - 871 €

849 € - 936 €

930 € - 1.021 €

 - 

Durchschnittliches Gehalt nach der Ausbildung

1.632 € - 3.428 €

Die Abschlussprüfung beim ersten Anlauf bestanden haben

91,80 %

Die Ausbildung vorzeitig abgebrochen haben

23,20 %

Berufsbezeichnung Azubine / Azubi

Fachkraft für Lagerlogistik /
Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsplätze Bundesweit

10.688

Ranking Bundesweit nach Anzahl der Ausbildungsplätze (Stand 2011)

16