Du befindest dich im Bereich Studium hier: Duales Studium

Angebote für Fachkräfte:

Weiterbildung zum Berufswahlcoach

Weiterbildung zum/zur Studienberater/in

Weiterbildung zum/zur Traienr/in für Potenzialanalyse

Mehr Informationen unter:

Institut für Bildungscoaching



Duales Studium



Inhaltsverzeichnis



Was ist ein duales Studium?

Im dualen Studium verbindest du eine Ausbildung im Unternehmen mit einem Bachelor-Studium. Kurz gesagt: Ein duale Studium ist Ausbildung im Betrieb und Bachelor-Studium zugleich.

Wer ein duales Studium absolviert, kombiniert ein Studium mit einer dualen Ausbildung, mit einem Langzeitpraktikum oder mit einer Beschäftigung in einem Unternehmen. Es gibt beim dualen Studium unterschiedliche Modelle. Grundsätzlich kann man zwischen Modellen für die berufliche Erstausbildung und Modellen für die berufliche Weiterbildung unterscheiden.

Das duale Studium in Deutschland boomt! Auf dieser Seite findest du Informationen zum dualen Studium und zu den Studienangeboten in den Bundesländern.



Angebote für die berufliche Erstausbildung:


1. Ausbildungsintegriertes duales Studium

2. Praxisintegriertes duales Studium


Angebote für die berufliche Weiterbildung:


1. Berufsintegrierendes duales Studium

2. Berufsbegleitendes duales Studium


Im dualen Studium gibt es immer einen praktischen Anteil, der in einem Unternehmen abgeleistet wird. Dies kann in Form einer anerkannten dualen Ausbildung oder durch Praktika oder aber durch normale Arbeitszeiten im Unternehmen erfolgen. Gleichzeitig wird an einer Fachhochschule, Berufsakademie, Universität oder sonstigen Hochschule ein Studium absolviert. Die meisten Studenten im dualen Studium absolvieren ihr Bachelor-Studium an einer Fachhochschule.


Duale Studiengänge erfreuen sich großer Beliebtheit, die Zahlen der Studienanfänger steigen kontinuierlich an. Inzwischen bieten alle 16 Bundesländer duale Studiengänge an.


Bundesland
Anzahl dualer Studiengänge 2011

Baden-Württemberg

236

Bayern

126

Berlin

27

Brandenburg

2

Bremen

8

Hamburg

16

Hessen

70

Mecklenburg-Vorpommern

9

Niedersachsen

65

Nordrhein-Westfalen

198

Rheinland-Pfalz

23

Saarland

10

Sachsen

77

Sachsen-Anhalt

14

Schleswig-Holstein

15

Gesamt

815


Die meisten Angebote gibt es in Baden-Württemberg, da hier die duale Studienform in den 70er Jahren als erstes eingeführt wurde. Seite 2009 gibt es in Baden-Württemberg die duale Hochschule, an der inzwischen rund 30.000 Studierende eingeschrieben sind. Die duale Hochschule ist ein besonderer Hochschultyp, der sich auf duale Studiengänge spezialisiert hat.


Sehr viele Angebote für duale Studiengänge gibt es auch in Nordrhein-Westfalen, hier gibt es derzeit rund 200 Studienangebote.

Auch in Bayern findet man eine große Auswahl an dualen Studiengängen. Bayern liegt mit 126 Studienangeboten auf Platz drei im Bundesländervergleich.


Bayern und Nordrhein-Westfalen sind derzeit die Bundesländer mit den höchsten Wachstumsraten bei den Studienplatzangeboten in dualen Studiengängen. Von 2009 bis 2011 wuchsen die Angebote um mehr als 80%!

Duale Studiengänge gibt es insbesondere in den Bereichen Wirtschaft und BWL, Ingenieurwesen, Informatik und im Gesundheitswesen. Derzeit gibt es in Deutschland bereits über 1000 unterschiedliche duale Studiengänge an Berufsakademien, Fachhochschulen und Universitäten.



Voraussetzungen für ein duales Studium


Schulabschlüsse oder berufliche Abschlüsse

Es gibt unterschiedliche Varianten von dualen Studiengängen und so unterscheiden sich auch die Zugangsvoraussetzungen:

Wenn es sich um eine Erstausbildung handelt müssen Bewerber/innen in der Regel die Fachhochschulreife oder die allgemeine oder gebundene Hochschulreife vorweisen können.

Die ist in der Regel bei ausbildungsintegrierten und praxisintegrierten dualen Studiengängen der Fall.


Inzwischen gibt es auch in allen Bundesländern Zugangsmöglichkeiten zum Studium für beruflich Qualifizierte, mehr dazu findest du unter Studieren ohne Abitur. Beim dualen Studium läuft die Bewerbung aber in aller Regel über die Ausbildungsbetriebe und diese legen auch die Zugangsbedingungen fest. In aller Regel wir hier die Fachhochschulreife oder das Abitur erwartet.


Ausbildungsvertrag, Praktikumsvertrag oder Arbeitsvertrag

Eine weitere Zulassungsvoraussetzung bei den dualen Studiengängen ist bei einer Erstausbildung außerdem in der Regel ein gültiger Ausbildungsvertrag.

Entweder ein klassischer Ausbildungsvertrag für einen anerkannten dualen Ausbildungsberuf beim ausbildungsintegrierten Modell oder eine Art Ausbildungs- und Studienvertrag beim praxisintegrierten Modell.

Voraussetzung ist also, dass deine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz bei einem Unternehmen erfolgreich war.


Wenn man neben einer beruflichen Tätigkeit studieren möchte, also ein duales Studium nach dem berufsintegrierenden oder berufsbegleitenden Modell absolvieren, braucht man in der Regel einen Arbeitsvertrag und die Zustimmung des Arbeitgebers.


Sonstige Voraussetzungen

Teilweise musst du noch andere Voraussetzungen erfüllen wie zum Beispiel der Nachweis von Englisch-Kenntnissen.



Abschlüsse im dualen Studium


Ausbildung: Ausbildungszeugnis

Beim dualen Studium erlangt man beim ausbildungsintegriertem Modell sowohl einen Ausbildungsabschluss als auch einen akademischen Abschluss (Bachelor).

Der Bachlor-Abschluss heißt dabei je nach Studienrichtung unterschiedlich. Man erwirbt also also z.B. einen Bachelor of Arts im Bereich Sozialwesen oder Bachelor of Science in einem naturwissenschaftlichen Studiengang.

Wenn man ein duales Studium absolviert, das ausbildungsintegriert ist schließt man zusätzlich automatisch eine Ausbildung in dem gewähltem Ausbildungsberuf ab. Man ist dann geprüfte Geselle (Handwerk), Kaufmann, Facharbeiter oder Fachkraft, also zum Beispiel geprüfter Kaufmann im Einzelhandel und erhält nach der bestandenen Abschlussprüfung ein Abschlusszeugnis (LINK: http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/ende-der-ausbildung.html#Zeugnisse) von der zuständigen Stelle also zum Beispiel der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer.

Neben dem Zeugnis über den Berufsabschluss erhält man noch ein Ausbildungszeugnis vom Betrieb (hier geht es zu unserem Ausbildungszeugnisgenerator).

Im Ausbildungszeugnis werden die Leistungen und das Verhalten während der Ausbildung bewertet.

Bei dem praxisintegriertem Modell des dualen Studiums werden Praktikumsphasen im Betrieb absolviert. Beim praxisintegrierenden Modell erhält man neben dem Bachelor-Abschluss ein Praktikumszeugnis.



Bachelor-Abschluss

Bei Abschluss des dualen Studiums wird immer auch ein Bachelor-Abschluss erreicht.

Je nachdem in welcher Fachrichtung man studiert, erhält man unterschiedliche Bachelor-Titel. Sehr häufig sind dabei der Bachelor of Arts (B.A.) oder der Bachelor of Science (B.Sc.). Wenn man ein ingenieurwissenschaftliches Fach studiert erwirbt man am Ende oft den Bachelor of Engeneering (B.Eng.). Hier ein Überblick über die unterschiedlichen Abchelor-Abschlüsse.


Fach/Fächergruppen
Abschluss

Wirtschaftswissenschaften

Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.Sc.)

Ingenieurwissenschaften

Bachelor of Engeneering (B.Eng.) oder Bachelor of Science (B.Sc.)

Sozialwesen

Bachelor of Arts (B.A.)

Künstlerisch angewandte Studiengänge

Bachelor of Arts (B.A.)


Master-Abschluss

Wer ein duales Studium abschließt, hat ein Bachelor Abschluss. Der Bachelor-Abschluss ist Voraussetzung für ein Master-Studium, das im Anschluss absolviert werden kann.



Ausbildungsorte im dualen Studium

Ein duales Studium kann man an Fachhochschulen (FH), der Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Berufsakademien (BA), Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien (VWA) und Universitäten absolvieren. Hier findest du Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsorten.



Weiterbildung zum/zur Studienberater/in



Studienmodelle im dualen Studium

Im dualen Studium gibt es verschiedene Studienmodelle. Man unterscheidet vor allem zwischen dem ausbildungsintegrieten Modell (Studium mit dualer Ausbildung) und dem praxisintegrierten Modell (Studium mit Praktikum). Hier findest du mehr Informationen.


Zeitmodelle im dualen Studium

Die Verbindung von Ausbildung und Studium im dualen Studium kann unterschiedlich gestaltet werden. Hier findest du Informationen über die typischen Zeitmodelle.



Vor- und Nachteile des dualen Studiums

Wie fast alles im Leben hat das Duale Studium Vorteile und Nachteile. Hier findest du eine Übersicht zur Entscheidungshilfe.



Überblick über duale Studiengänge

Es gibt inzwischen fast 1000 duale Studiengänge in Deutschland. Hier findest du eine Übersicht über die größten Fachbereiche und die typischen Studiengänge.



Bewerbung um einen dualen Studienplatz

Die Studienplätze im dualen Studium sind sehr begehrt, oft bewerben sich bis zu 50 Personen für einen Studienplatz. Hier findest du Informationen und Tipps für die Bewerbung um einen dualen Studienplatz.



Finanzierung des dualen Studium

Im dualen Studium erhältst du eine Vergütung vom Betrieb. Zusätzlich stehen dir vielleicht noch andere Leistungen zu wie z.B. Unterhalt oder Kindergeld. Hier findest du mehr Informationen zu deinen Ansprüchen.



Rechte und Pflichten im dualen Studium

Wenn du ein duales Studium absolvierst unterschriebst du einen Ausbildungsvertrag oder Studienvertrag mit dem Unternehmen. Hier sind die Rechte und Pflichten und auch z.B. die Kündigungsmöglichkeiten, Urlaubsanspruch und Arbeitszeit geregelt. Wir haben die wichtigsten rechtlichen Regelungen für dich zusammengestellt.

Azubi Quartett - Institut fuer Bildungscoaching

Cross Color Islands - das Spiel von app-mob.de