Kraftfahrzeugmechatroniker/-in


Zu diesem Beruf gibt es freie Ausbildungsstellen in unserer Ausbildungsplatzbörse!

Zu diesem Beruf gibt ein Muster-Bewerbungsschreiben

Der Beruf des/der Kraftfahrzeugmechatronikers/in erfordert ein ausgeprägte Interesse an Technik und Elektronik sowie Freude an körperlichen und handwerklichen Tätigkeiten. Fingerfertigkeit und eine gute körperliche Konstitution sind hier ebenso gefragt wie gute Leistungen in Naturwissenschaften, Technik und Werken. Kraftfahrzeugmechatroniker/innen sind für die Wartung, Reparatur und Ausrüstung von Kraftfahrzeugen zuständig. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und erfolgt in unterschiedlichen Schwerpunkten wie Karosserietechnik, Motorradtechnik u.a. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist der Haupt- oder Realschulabschluss. Nach der Ausbildung verdient man im Schnitt zwischen 2.455 und 2.622 Euro.

Muster-Anschreiben für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kraftfahrzeugmechatroniker/-in

Damit deine Bewerbung um eine Lehrstelle zur Kraftfahrzeugmechatronikerin oder zum Kraftfahrzeugmechatroniker erfolgreich ist, solltest du den Hauptschulabschluss mitbringen. Noch besser ist ein mittlerer Bildungsabschluss.

Entscheidend für die Bewerbung sind die Schulnoten in Mathematik, Physik und vor allem in dem Fach Werken/Technik. Gute Noten in diesen Fächern sollten in der Bewerbung erwähnt werden.

Als Kraftfahrzeugmechatronikerin oder Kraftfahrzeugmechatroniker arbeitest du am Ausbildungsplatz mit Autos oder Fahrzeugen und solltest deshalb auf jeden Fall ein ausgeprägtes Interesse an Kraftfahrzeugtechnik mitbringen und dies im Anschreiben auch darstellen. Es ist ein Beruf, in dem du als Azubi vorwiegend handwerklich und körperlich tätig bist, was dir auch liegen sollte. Neben der Technik spielt auch die Elektronik eine immer wichtigere Rolle.

Der Beruf Kraftfahrzeugmechatronikerin oder Kraftfahrzeugmechatroniker wird in mehreren Fachrichtungen angeboten:

Kraftfahrzeugmechatronikerin/Kraftfahrzeugmechatroniker Schwerpunkt Fahrzeugkommunikationstechnik

Kraftfahrzeugmechatronikerin/Kraftfahrzeugmechatroniker Schwerpunkt Motorradtechnik

Kraftfahrzeugmechatronikerin/Kraftfahrzeugmechatroniker Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik

Kraftfahrzeugmechatronikerin/Kraftfahrzeugmechatroniker Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik

Je nach Fachrichtung solltest du das Anschreiben noch leicht abändern und genauerer auf die Anforderungen der Fachrichtung eingehen.

Alle Informationen zur Ausbildung auf einen Blick

1Was macht man?
Kraftfahrzeuge warten und instand setzen
2Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?
Beruf wird mit verschiedenen Schwerpunkten ausgebildet
3Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?
Fingerfertigkeit, Gute körperliche Konstitution


Traumberuf Nr. 1 für männliche Azubis

Lärm
Zeitdruck

Art der Ausbildung

Duale Ausbildung

Was macht man?

Kraftfahrzeuge warten und instand setzen

Ausbildungsdauer in Jahren

3,5

Bereich

Industrie und Handel, Handwerk

Arbeitsorte
(Wo arbeitet man?)

Werkstatt

Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?

Beruf wird mit verschiedenen Schwerpunkten ausgebildet

Welche Interessen sollte man haben?

Elektro / Energie / Versorgung, Metall

Welche Voraussetzung sollte man erfüllen?

Fingerfertigkeit, Gute körperliche Konstitution

Was sind die Vorteile dieses Berufs?

Traumberuf Nr. 1 für männliche Azubis

Welche Nachteile hat dieser Beruf?

Lärm, Zeitdruck

Welche Schulfächer sollte man mögen?

Mathematik, Physik, Technik, Werken

Zuordnung in unserm großen Berufswahltest

Handwerkliche und technische Berufe mit körperlicher Belastung

Alternative Berufe die dich interessieren könnten

Feinwerkmechaniker/-in, Industriemechaniker/-in, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in, Mechatroniker/-in, Werkzeugmechaniker/-in, Zweiradmechatroniker/in, Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, Elektroniker/-in für Geräte und Systeme, Fluggerätelektroniker/-in, Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik, Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in, Systemelektroniker/-in

Diese Ausbildung fasst die folgenden ehemaligen Ausbildungsberufe zusammen

Kraftfahrzeugservicemechaniker/-in, Mechaniker/-in für Karosserieinstandhaltungstechnik

Azubis in diesem Beruf bringen folgende Schulabschlüsse mit

Hauptschule

34,00 %

Realschule

53,00 %

Gymnasium

11,00 %

Ausbildungsvergütung in den Lehrjahren während der Ausbildung

Lehrjahr

1

2

3

4

Durchschnittliches Gehalt

589 € - 762 €

618 € - 803 €

661 € - 885 €

711 € - 946 €

Durchschnittliches Gehalt nach der Ausbildung

1.620 € - 3.418 €

Die Abschlussprüfung beim ersten Anlauf bestanden haben

95,20 %

Die Ausbildung vorzeitig abgebrochen haben

26,30 %

Berufsbezeichnung Azubine / Azubi

Kraftfahrzeugmechatronikerin /
Kraftfahrzeugmechatroniker

Ausbildungsplätze Bundesweit

20.515

Ausbildungsplätze in unserer Ausbildungsplatzbörse Insgesamt (1)

Zur Erweiterten Ausbildungsplatzsuche als Kraftfahrzeugmechatroniker/-in

Ausbildungsplätze:
 

Ranking Bundesweit nach Anzahl der Ausbildungsplätze (Stand 2011)

4

<script>