Altersvorsorge in der Ausbildung
1. Dezember 2011
Kindergeld 2012
23. Mai 2017

Höhere Ausbildungsvergütungen 2011

Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind 2011 stark angestiegen, in Westdeutschland um 2,9% auf durchschnittlich 708 Euro und in Ostdeutschland sogar um 4,9% auf durchschnittlich 642 Euro brutto im Monat. Insgesamt stiegen die Ausbildungsvergütungen bundesweit um 3,2 Prozent an und lagen im Durchschnitt bei 700 Euro brutto im Monat.

Spitzenreiter bei den Ausbildungsvergütungen sind Azubis im Bauhauptgewerbe in Westdeutschland, also z.B. Auszubildende zum/zur Maurer/in. Hier lag die tarifliche Ausbildungsvergütung bei durchschnittlich 943 Euro brutto im Monat.

Schlusslicht bei den tariflichen Ausbildungsvergütungen sind die Azubis im Beruf Friseur/Friseurin mit einer durchschnittlichen Ausbildungsvergütung von 456 Euro in Westdeutschland und 269 brutto im Monat in Ostdeutschland.

Hier gibt es mehr Informationen zum Thema Ausbildungsvergütung

Alles zum Thema Schulabschlüsse!

Auf unserer Internetseite befindet sich seit 2012 der neue große Beitrag zum Thema Schulabschlüsse. Der richtige Schulabschluss entscheidet oft darüber, ob du einen Ausbildungsplatz findest oder nicht. Bei vielen Berufen setzen Betriebe außerdem einen bestimmten Schulabschluss bei den Bewerbern voraus. Hier erfährt du, wie du den Hauptschulabschluss nachholen, den Realschulabschluss nachholen, die Fachhochschulreife nachholen und das Abitur nachholen kannst.

<script>