Du befindest dich im Bereich Duale Ausbildung hier: Bewerbung

Angebote für Fachkräfte:

Weiterbildung zum Bewerbungscoach

Weiterbildung zum Berufseinstiegscoach

Weiterbildung zum/zur Trainer/in für Kompetenzfeststellung un Potenzialanalyse

Mehr Informationen unter:

Institut für Bildungscoaching



Bewerbung



Inhaltsverzeichnis



Wann bewirbt man sich?

Mit dem schreiben und abschicken deiner Bewerbung solltest zu nicht bis zum Schulabschluss warten - dann ist es oft schon zu spät. Beginnen solltest du mit deinen Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz bereits ein Jahr vor dem Schulabschluss, wenn du das Versetzungszeugnis in die Abschlussklasse erhalten hast. Gerade Arbeitgeber im öffentlichen Dienst oder große Unternehmen haben sehr lange Bewerbungsfristen und besetzen ihre Ausbildungsplätze frühzeitig. Aber es gibt auch viele Betriebe, die ihr Stellengesuch relativ spät ins Internet stellen und einen last minute Ausbildungsplatz anbieten. Von daher gilt die Faustregel: Ein Jahr vor Schulabschluss mit den Bewerbungen anfangen und immer weiter bewerben. Im Internet findest du immer wieder aktuelle Stellenangebote (siehe Suche Ausbildungsplatz)


Weiterbildung zum Berufseinstiegscoach für Fachkräfte



Lass Dich finden!

Wenn du einen Ausbildungsplatz suchst, solltest du auf jeden Fall selbst Bewerbungen schreiben. Allerdings verzichten immer mehr Betriebe auf aufwendige Bewerbungsverfahren und suchen sich ihre Azubis lieber selbst im Internet raus. Deshalb solltest du dich auch im Internet präsentieren, so dass Betriebe, die einen Azubi suchen dich auch finden können! Hier kannst du z.B. kostenlos deinen Lebenslauf einstellen - vielleicht meldet sich ja schon bald ein Ausbildungsbetrieb bei dir!


Bewerbungsmappe

Zunächst solltest du deine Bewerbungsmappe zusammenstellen. Eine Bewerbungsmappe besteht aus drei Teilen: Dem Bewerbungsschreiben oder Anschreiben, dem Lebenslauf und deinem Zeugnis bzw. Zeugnissen und anderen Belegen. Alle Dokumente in der Bewerbungsmappe sollten nicht gelocht und nur einseitig beschrieben sein. Keine Klarsichthüllen verwenden. Bitte achte darauf, dass die Dokumente in der Bewerbungsmappe keine Eselsohren, Flecken usw. enthalten und dass sie frei von Rechtschreibfehlern sind.



Hilfe bei der Bewerbung

Es gibt auch viele Anbieter, bei denen du günstig Bewerbungsmappen kaufen kannst. Außerdem können dir Spezialisten dabei helfen eine perfekte Bewerbung mit Lebenslauf und Bewerbungsanschreiben zu erstellen.



Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben richtest du an die Person, die in der Stellenanzeige als Ansprechpartner genannt ist. Falls hier niemand genannt ist, richte das Schreiben an die Personalabteilung. Hier erklärst du, wo du die Stellenanzeige gefunden hast und warum du dich für eine Lehrstelle in diesem Beruf und in diesem Betrieb interessierst. Außerdem solltest du überzeugend darstellen, welche Fähigkeiten und Motivationen du für diesen Beruf mitbringst. Abschließend solltest du immer um eine Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch bitten. Das Bewerbungsschreiben sollte insgesamt keinen Fall länger als eine DIN 4 Seite sein.

Bewerbungsschreiben als Worddokument runterladen



Bewerbungsschreiben Muster Vorlage



Lebenslauf

In deinem Lebenslauf beginnst du mit Angaben zu deiner Person. Außerdem gehören in den Lebenslauf alle Angaben zu deiner Schulbildung und zu deinen Schulabschlüssen.

Am Ende des Lebenslaufs steht etwas zu deinen Interessen und besonderen Fähigkeiten.


Weiterbildung zum Bewerbungscoach


Falls du Praktika absolviert hast oder eine berufsvorbereitende Maßnahme, gehört auch das an das Ende des Lebenslaufs. Überlege dir bei diesem Teil gut was du schreibst und schneide deinen Lebenslauf auf den Ausbildungsplatz zu. Das Foto wird links oben mit beidseitigem Klebeband befestigt, auf die Rückseite schreibst du vorher noch deinen Namen. Das Foto sollte ungefähr das Format 55 x 40 haben, ob Farbe oder schwarz-weiß ist egal.

Lebenslauf als Worddokument runterladen


Lebenslauf Muster Vorlage



Zeugnis

Außerdem gehören deine Zeugnisse in die Bewerbungsmappe. Dein letztes Schulzeugnis in Kopie darf nicht fehlen. Außerdem solltest du Arbeitszeugnisse oder das Zeugnis von einem Praktikum beilegen, falls vorhanden. Wenn du deinen Schulabschluss nicht in Deutschland gemacht hast, musst du dein Zeugnis anerkennen lassen. Informationen dazu bekommst du beim Schulamt in deiner Stadt.


Weiterbildung zum/zur Trainer/in für Berufsorientierung



Finanzielle Hilfen

Deine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sollte nicht am Geld scheitern. Wenn du knapp bei Kasse bist, solltest du dich zum einen über Online-Bewerbungen informieren oder auch dein Profil ins Internet stellen, zum Beispiel auf der Seite des Arbeitsamtes. Das kostet wenig und du kannst viele Bewerbungen verschicken. Aber auch, wenn du dich mit einer Bewerbungsmappe schriftlich bewerben willst, kannst du dafür Unterstützung vom Arbeitsamt bekommen.

Am besten wendest du dich direkt an das Arbeitsamt und sprichst mit dem Berater, der für dich zuständig ist. Wenn dein Antrag bewilligt wird, übernimmt das Arbeitsamt die Kosten für die Bewerbungsmappe und das Porto und auch die Reisekosten, wenn du zu einem Bewerbungsgespräch fahren musst.



Bewerbungstraining

Wenn du dich mit deiner Bewerbung überfordert fühlst, solltest du ein Bewerbungstraining in Anspruch nehmen. Wende dich an die zuständige Arbeitsagentur: Hier wird in der Regel ein kostenloses Bewerbertraining angeboten in deren Verlauf du dir eine Bewerbungsmappe zusammenstellen kannst.



Ausbildungsplätze im Internet

Stellenangebote für Lehrstellen findest du am schnellsten im Internet. Mehr dazu unter dem Punkt Suche Ausbildungsplatz

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, in die Offensive zugehen und sich einfach bei Betrieben zu bewerben, die nicht inseriert haben. Diese sogenannten Blindbewerbungen führen häufig zum Erfolg. Auf der Internet-Seite der Arbeitsagentur kannst du auch ein eigenes Bewerberprofil online stellen und dich finden lassen!



Wie bewerbe ich mich?

In den Stellenangeboten wird in der Regel um eine schriftliche Bewerbung gebeten. Du kannst also einfach deine Bewerbungsmappe an den Betrieb schicken. Allerdings ist das nicht immer empfehlenswert. Denn gerade die Anzeigen im Internet werden nicht immer sofort aktualisiert. Es kann also sein, dass eine Anzeige noch online ist, obwohl der Ausbildungsplatz schon besetzt ist. Von daher empfiehlt es sich, vorher anzurufen und zu fragen, ob die Stellenanzeige noch aktuell ist und du eine schriftliche Bewerbung einreichen sollst.



Online-Bewerbung

Eine weitere Möglichkeit ist die Online-Bewerbung. Dabei gilt es allerdings einiges zu beachten. Zunächst einmal solltest du klären, ob eine Online-Bewerbung überhaupt erwünscht ist und am besten auch die konkrete E-Mailadresse des Personalverantwortlichen herausfinden. Außerdem musst du klären, ob das Unternehmen im Internet Formulare für Online-Bewerbungen bereitstellt oder ob eine freie Bewerbung gewünscht ist.

Wenn du eine Bewerbung online verschickst solltest du so vorgehen:


Deine Online-Bewerbung besteht aus einer E-Mail und einem PDF-Anhang. Du musst dich entscheiden, ob du dein Bewerbungsschreiben als E-Mail verschickst oder gemeinsam mit dem Lebenslauf und dem Foto als PDF anhängst.

Wenn du das Bewerbungsschreiben als E-Mail verschickst, beginnst du in der E-Mail gleich mit der Anrede. Das Datum fällt weg und deine Anschrift platzierst du am Ende der E-Mail. Bitte verzichte in der E-Mail auf alle Formatierungen - sie kommen unter Umständen ganz anderes beim Empfänger an, als geplant. Wenn du dein Bewerbungsschreiben als PDF anhängst ist es identisch mit dem Bewerbungsschreiben der schriftlichen Bewerbung, siehe Bewerbungsschreiben.

Außerdem musst du deinen Lebenslauf und das Foto als PDF anhängen, siehe Lebenslauf.


Aus der Betreffzeile sollte hervorgehen, worauf man sich bewirbt, also zum Beispiel "Bewerbung auf Ihre Stellenanzeige vom..." Bitte achte darauf, dass man auch deine Absenderadresse sehen kann. Hier solltest du einen seriösen Namen wählen. Um sicherzugehen, solltest du die Mail zunächst online einem Freund oder Familienmitglied schicken und nachsehen, was angekommen ist!

Hier findest du ausführliche Informationen und Tipps zur Online-Bewerbung


Weiterbildung: Systemische Berufsberatung



Nachfragen

Es kann einen mürbe machen, wenn man viele Bewerbungen verschickt hat und keine Antworten erhält. Von daher: Notiere dir immer genau, wann du eine Bewerbung an einen Betrieb verschickt hast. Wenn dir der Betrieb nach einigen Wochen noch keine Rückmeldung gegeben hat, solltest du noch mal nachfragen. Rufe im Betrieb an und frage nach, ob deine Bewerbung um eine Lehrstelle angekommen ist und wann du mit einer Antwort oder einer Entscheidung rechnen kannst. Falls du deine Bewerbung online verschickt hast, kannst du bereits nach einer Woche anrufen und fragen, ob deine Bewerbung eingegangen ist.



Bewerbungsgespräch / Vorstellungsgespräch

Ein erster Erfolg ist es, wenn du von einem Betrieb zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst. Jetzt hast du die Möglichkeit dich zu beweisen und solltest dich gründlich auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten. Tipps und Infos dazu findest du hier Bewerbungsgespräch / Vorstellungsgespräch


Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Bewerbung!

Cross Color Islands - das Spiel von app-mob.de