Angebote für Fachkräfte

Weiterbildung zum Bewerbungscoach
Weiterbildung zum Azubi-Coach
Weiterbildung zum Berufswahlcoach
Weiterbildung zum Berufseinstiegscoach
Weiterbildung zum/zur Trainer/in für Berufsorientierung
Qualifizierung zum/zur Berufsberater/in U25

Institut für Bildungscoaching

Online-Bewerbung um einen Ausbildungsplatz


Informationen zur Online-Bewerbung

Viele Betriebe, die Ausbildungsplätze anbieten, verzichten mittlerweile auf die Bewerbung in Papierform und bevorzugen eine Bewerbung per E-Mail oder eine Online-Bewerbung. Manche Firmen bieten sogar einen direkten Bewerbungsservice in Form eines Bewerberportals auf ihrer Homepage an. Aber auch bei einer Online-Bewerbung gibt es Regeln, die du beachten solltest:

Eine Online-Bewerbung hat die gleichen Bestandteile wie eine normale Bewerbung. Sie besteht aus einem Anschreiben, dem Lebenslauf und Zeugnissen bzw. weiteren Anlagen.

Grundsätzlich nimmt man es auch im geschäftlichen E-Mailverkehr mit der Rechtschreibung nicht ganz genau und im Freundeskreis oder in Forum schon gar nicht. Umso wichtiger ist es, sich bei der Online-Bewerbung um einen Ausbildungsplatz entgegen der Gewohnheit zu konzentrieren und auf eine unbedingt fehlerfreie Textverarbeitung zu achten.

Weiterbildung zum Bewerbungscoach

Absender bei der Online-Bewerbung

Bei der Online Bewerbung – und inzwischen auch bei normalen Bewerbungen – musst du neben deiner Adresse auch eine Emailadresse angeben.

Falls du die Bewerbung per E-Mail verschickst, ist die E-Mail auch automatisch der Absender.

Du solltest hier unbedingt eine seriöse E-Mailadresse angeben, lege dir ggf. einfach eine neue E-Mailadresse für die Online-Bewerbungen zu. Optimal für Bewerbungen ist zum Beispiel:

Vorname.Nachname@online.de

Gar nicht gut bei der Online-Bewerbung sind Spaß-E-Mailadressen wie zum Beispiel:
Kampftrinker@online.de oder prinzessin@online.de

Empfänger bei der Online-Bewerbung

Bei der Online-Bewerbung gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Betriebe stellen ein eigenes Formular auf ihrer Website zur Verfügung.
Hier kannst du deine Daten angeben und dann in der Regel noch deine Bewerbungsunterlagen hochladen.

2. Der Ausbildungsbetrieb gibt in der Stellenausschreibung eine E-Mailadresse für Bewerbungen an.
In diesem Fall solltest du deine Bewerbung direkt an die E-Mail-Adresse versenden, die bei der Stellenausschreibung angegeben wurde. Falls in der Stellenausschreibung eine E-Mailadresse wie info@… oder kontakt@… angegeben ist, kann es sehr gut sein, dass deine Bewerbung in irgendeinem allgemeinen Postfach verloren geht.

Von daher: Falls der direkte Ansprechpartner bzw. seine E-Mailadresse nicht angegeben ist, solltest du dich telefonisch bei dem betreffenden Unternehmen oder auf der Firmenhomepage erkundigen und deine Bewerbung dann gezielt an den richtigen Ansprechpartner schicken.

Weiterbildung zum Berufseinstiegscoach für Fachkräfte

Betreff in der Online-Bewerbung

Der Betreff in der Online-Bewerbung sollte wie in der schriftlichen Bewerbung möglichst aussagekräftig sein. So kann der Betrieb auch zu einem späteren Zeitpunkt deine Bewerbung leicht wieder finden. Der Betreff in der Online-Bewerbung könnte lauten:
Betreff: Bewerbung von Simone Mustermann um einen Ausbildungsplatz zur Bankkauffrau

Zusätzlich kannst du noch eine Referenznummer angeben.

Musteranschreiben für die Online-Bewerbung

Das Anschreiben der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz wird der E-Mail als Anhang hinzugefügt. Falls es ein Bewerbungsformular gibt, kann das Anschreiben zusammen mit den anderen Unterlagen hochgeladen werden.

Trotzdem solltest du in der E-Mail kurz angeben, dass es sich um eine Bewerbung handelt. In dem kurzen Anschreiben kannst du auch noch einmal um eine Bestätigung deiner Bewerbung bitten. Dann weißt du sicher, dass deine Bewerbung angekommen ist und bearbeitet wird.

Ein kleiner Trick: Du kannst dich selbst im Adressfeld bei bcc eingeben und dir selbst eine Kopie deiner Bewerbung schicken. Die Bewerbung kannst du dann in einem Ordner in deinem E-Mail-Account speichern. So behältst du immer den Überblick, welche Bewerbungen du bereits verschickt hast.

Musteranschreiben für eine E-Mail-Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Sehr geehrte Frau Musterhausen,

Sie suchen eine engagierte und motivierte Auszubildende.

Gerne übersende ich Ihnen im Anhang meine vollständigen Bewerbungsunterlagen für einen Ausbildungsplatz zur Bankkauffrau.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören und bitte Sie um eine Eingangsbestätigung meiner Bewerbung.

Mit freundlichen Grüßen,

Eva Mustermann

Eva Mustermann
Musterstraße 17
12345 Musterstadt
Telefon: VORWAHL-12345678
E-Mail: eva-mustermann@deine-email-adresse.de

Versand der Online-Bewerbung als PDF-Datei

Deine Bewerbungsunterlagen verschickst du bei einer E-Mailbewerbung oder Online-Bewerbung im Anhang. Im Grunde scannst du dabei deine normalen Bewerbungsunterlagen ein.

Wichtig: Word-Dokumente können nicht von allen Empfängern geöffnet werden oder die Formatierung variiert. Ein PDF-Dokument kann plattformübergreifend geöffnet werden und behält immer dasselbe Layout. Von daher solltest du deine Bewerbungsunterlagen unbedingt als PDF verschicken.

Dabei sollest du alle Bewerbungsdokumente zu einer PDF-Datei zusammenführen.

Auf keinen Fall eine E-Mailbewerbung mit 10 verschiedenen Anhängen versenden. Dann muss der Empfänger deiner Bewerbung deine Bewerbungsunterlagen sortieren und das hinterlässt keinen guten Eindruck. Also bitte alle Bewerbungsdokumente in einer PDF-Datei zusammenfassen.

Die Reihenfolge der Unterlagen im Anhang bei der Online-Bewerbung ist:

  1. Deckblatt mit Foto und Adresse (bei Online-Bewerbung optional)
  2. Bewerbungsschreiben
  3. Lebenslauf
  4. Zeugnisse

Die Reihenfolge im PDF im Anhang der Online-Bewerbung ohne Deckblatt wäre also erst das Bewerbungsschreiben, dann der Lebenslauf gefolgt von den Zeugnissen.

Am besten solltest du vorab eine Test-E-Mail an die eigene Adresse oder die eines Freundes versenden. So wird sichergestellt, dass die Anhänge in deiner Bewerbung korrekt versendet und geöffnet werden können.

Wichtig: Die Größe des Anhangs sollte 3 MB nicht überschreiten. Sollte der Anhang größer sein, kannst du ihn in ein ZIP-Format umwandeln.