Winzer/-in

Winzer/-innen pflanzen und pflegen Weinstöcke, ernten Trauben, verarbeiten diese zu Saft oder Wein und sind für dessen Verkauf zuständig. Wer sich für die dreijährige Ausbildung entscheidet, sollte Sorgfalt, handwerkliches Geschick, Fingerfertigkeit und technisches Verständnis mitbringen. Zu den weiteren Voraussetzungen gehören Verantwortungsbewusstsein, Orientierungssinn, kaufmännisches Talent und Serviceorientierung. Winzer/-innen arbeiten in Produktionshallen und sind darüber hinaus viel im Freien tätig. Unregelmäßige Arbeitszeiten sind Teil des Berufes. Bewerberinnen und Bewerber haben mit jedem Schulabschluss ausreichende Chancen. Die Anzahl der Ausbildungsplätze lag im Jahr 2011 bei 318.

Alle Informationen zur Ausbildung auf einen Blick

1Was macht man?
Weinstöcke pflanzen und pflegen, Trauben ernten und zu Saft oder Wein verarbeiten und verkaufen.
2Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?
3Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?
Gute Beobachtungsgabe, Serviceorientierung, Fingerfertigkeit, Sorgfalt, Handwerkliches Geschick, Kaufmännisches Talent, Orientierungssinn, Technisches Verständnis, Verantwortungsbewusstsein


Arbeit im Freien
Existenzgründung möglich

Unregelmäßige Arbeitszeiten

Art der Ausbildung

Duale Ausbildung

Was macht man?

Weinstöcke pflanzen und pflegen, Trauben ernten und zu Saft oder Wein verarbeiten und verkaufen.

Ausbildungsdauer in Jahren

3,0

Bereich

Landwirtschaft

Arbeitsorte
(Wo arbeitet man?)

Produktionshalle, Weingut, im Freien

Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?

Welche Interessen sollte man haben?

Gastronomie / Nahrung / Lebensmittel, Pflanzen / Tiere

Welche Voraussetzung sollte man erfüllen?

Gute Beobachtungsgabe, Serviceorientierung, Fingerfertigkeit, Sorgfalt, Handwerkliches Geschick, Kaufmännisches Talent, Orientierungssinn, Technisches Verständnis, Verantwortungsbewusstsein

Was sind die Vorteile dieses Berufs?

Arbeit im Freien, Existenzgründung möglich

Welche Nachteile hat dieser Beruf?

Unregelmäßige Arbeitszeiten

Welche Schulfächer sollte man mögen?

Biologie, Chemie, Mathematik, Technik, Werken

Zuordnung in unserm großen Berufswahltest

Berufe in der Gastronomie/ Berufe im Lebensmittelbereich

Alternative Berufe die dich interessieren könnten

Forstwirt/-in, Gärtner/-in, Landwirt/-in, Brauer und Mälzer/-in, Brenner/-in, Destillateur/-in, Fachkraft für Fruchtsafttechnik, Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in, Weintechnologe/-technologin

Azubis in diesem Beruf bringen folgende Schulabschlüsse mit

Hauptschule

13,00 %

Realschule

33,00 %

Gymnasium

51,00 %

Ausbildungsvergütung in den Lehrjahren während der Ausbildung

Lehrjahr

 - 

 - 

 - 

 - 

Durchschnittliches Gehalt

 - 

 - 

 - 

 - 

Durchschnittliches Gehalt nach der Ausbildung

1.786 € - 2.687 €

Die Abschlussprüfung beim ersten Anlauf bestanden haben

94,10 %

Die Ausbildung vorzeitig abgebrochen haben

12,90 %

Berufsbezeichnung Azubine / Azubi

Winzerin /
Winzer

Ausbildungsplätze Bundesweit

318

Ranking Bundesweit nach Anzahl der Ausbildungsplätze (Stand 2011)

152