Tiermedizinischer Fachangestellter/-e

Tiermedizinische Fachangestellte sind hauptsächlich in Tierarztpraxen oder Tierkliniken tätig, wo sie bei der Betreuung und Behandlung der Tiere assistieren und organisatorische und verwaltende Aufgaben übernehmen. Der verantwortungsvolle Umgang mit Tieren erfordert Sorgfalt, Hygienebewusstsein und Geduld. Als Tiermedizinische/r Fachangestellte/r sollte man zudem eine soziale Ader, Organisationstalent und Kontaktfreude mitbringen. Die dreijährige Ausbildung kann auch als schulische Ausbildung absolviert werden. Nach dem Abschluss verdient man im Schnitt zwischen 1.575 und 1.667 Euro. Ein Vorteil des Berufes ist die niedrige Arbeitslosenquote, nachteilig hingegen ist der hohe Anteil an Ausbildungs-Abbrechern.

Alle Informationen zur Ausbildung auf einen Blick

1Was macht man?
Tiere vor, während und nach der Behandlung betreuen, Sprechstunden geben
2Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?
Hohe Abbruchquote, Niedrige Arbeitslosenquote, Niedrige Durchfallquote, Schulische Ausbildung möglich
3Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?
Geduld, Kommunikationstalent, Kontaktfreude, Organisationstalent, Hygienebewusstsein, Soziale Ader


Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren

Assistenz bei Einschläferungen

Art der Ausbildung

Duale Ausbildung

Was macht man?

Tiere vor, während und nach der Behandlung betreuen, Sprechstunden geben

Ausbildungsdauer in Jahren

3,0

Bereich

Freie Berufe

Arbeitsorte
(Wo arbeitet man?)

Klinik, Praxis

Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?

Hohe Abbruchquote, Niedrige Arbeitslosenquote, Niedrige Durchfallquote, Schulische Ausbildung möglich

Welche Interessen sollte man haben?

Medizin / Sport / Körper / Pflege / Schutz, Pflanzen / Tiere

Welche Voraussetzung sollte man erfüllen?

Geduld, Kommunikationstalent, Kontaktfreude, Organisationstalent, Hygienebewusstsein, Soziale Ader

Was sind die Vorteile dieses Berufs?

Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren

Welche Nachteile hat dieser Beruf?

Assistenz bei Einschläferungen

Welche Schulfächer sollte man mögen?

Biologie, Chemie, Deutsch, Mathematik

Zuordnung in unserm großen Berufswahltest

Berufe im Bereich Medizin / Schönheit / Wellness, Berufe in Natur und Umwelt

Alternative Berufe die dich interessieren könnten

Biologielaborant/-in, Medizinischer Fachangestellte/-r, Zahnmedizinischer Fachangestellte/-r, Pflanzentechnologe/-in, Milchwirtschaftlicher Laborant/ Milchwirtschaftliche Laborantin, Tierpfleger/-in

Azubis in diesem Beruf bringen folgende Schulabschlüsse mit

Hauptschule

5,00 %

Realschule

50,00 %

Gymnasium

45,00 %

Ausbildungsvergütung in den Lehrjahren während der Ausbildung

Lehrjahr

1

2

3

 - 

Durchschnittliches Gehalt

580 €

650 €

700 €

 - 

Durchschnittliches Gehalt nach der Ausbildung

1.251 € - 2.043 €

Die Abschlussprüfung beim ersten Anlauf bestanden haben

96,90 %

Die Ausbildung vorzeitig abgebrochen haben

27,00 %

Berufsbezeichnung Azubine / Azubi

Tierarzthelferin /
Tierarzthelfer

Ausbildungsplätze Bundesweit

1.850

Ranking Bundesweit nach Anzahl der Ausbildungsplätze (Stand 2011)

64