Fachangestellter/-e für Bürokommunikation

Fachangestellte für Bürokommunikation sind in der öffentlichen Verwaltung in der Sachbearbeitung von Vorgängen eingesetzt. Sie übernehmen alle Aufgaben, die im Büro und in der Verwaltung anfallen: Klassische Büroarbeiten, Büroorganisation, Post und Korrespondenz sowie Terminplanung. Azubis und Azubinen, die sich für diesen Beruf entscheiden, sollten schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Organisationstalent und Genauigkeit mitbringen. Auch Kommunikationstalent und die Fähigkeit zu logischem und analytischem sind gefragt. Wer gute Noten in Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen mitbringt, ist hier genau richtig. In der Regel wird für diesen Beruf ein Realschulabschluss erwartet. Da die Auszubildenden in der öffentlichen Verwaltung tätig sind, ist mit guten Ausbildungsbedingungen zu rechnen.

Alle Informationen zur Ausbildung auf einen Blick

1Was macht man?
Textgestaltung, Sachbearbeitung und Kommunkationsübermittlung in der Büroorganisation
2Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?
Gute Zukunftsaussichten, Niedrige Abbruchquote, Niedrige Durchfallquote
3Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?
Fähigkeit zum logischen und analytischen Denken, Genauigkeit, Kommunikationstalent, Ordnungssinn, Organisationstalent, Schriftliche Ausdrucksfähigkeit


Umgang mit modernsten Kommunikationstechniken

Überwiegend sitzende Tätigkeit

Art der Ausbildung

Duale Ausbildung

Was macht man?

Textgestaltung, Sachbearbeitung und Kommunkationsübermittlung in der Büroorganisation

Ausbildungsdauer in Jahren

3,0

Bereich

Öffentlicher Dienst

Arbeitsorte
(Wo arbeitet man?)

Behörde, Büro

Welche Besonderheiten gibt es bei diesem Beruf?

Gute Zukunftsaussichten, Niedrige Abbruchquote, Niedrige Durchfallquote

Welche Interessen sollte man haben?

Handel / Verwaltung / Recht

Welche Voraussetzung sollte man erfüllen?

Fähigkeit zum logischen und analytischen Denken, Genauigkeit, Kommunikationstalent, Ordnungssinn, Organisationstalent, Schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Was sind die Vorteile dieses Berufs?

Umgang mit modernsten Kommunikationstechniken

Welche Nachteile hat dieser Beruf?

Überwiegend sitzende Tätigkeit

Welche Schulfächer sollte man mögen?

Deutsch, Englisch, Mathematik

Zuordnung in unserm großen Berufswahltest

Berufe mit Schrift und Sprache

Alternative Berufe die dich interessieren könnten

Justizfachangestellter/ Justizfachangestellte, Rechtsanwaltsfachangestellte/-r, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/-r, Sozialversicherungsfachangestellter/ Sozialversicherungsfachangestellte, Verwaltungsfachangestellter/ Verwaltungsfachangestellte, Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien, Notarfachangestellte/-r, Patentanwaltsfachangestellte/-r, Kaufmann/-frau für Büromanagement

Azubis in diesem Beruf bringen folgende Schulabschlüsse mit

Hauptschule

10,00 %

Realschule

48,00 %

Gymnasium

39,00 %

Ausbildungsvergütung in den Lehrjahren während der Ausbildung

Lehrjahr

1

2

3

 - 

Durchschnittliches Gehalt

601 € - 878 €

679 € - 944 €

801 € - 1.032 €

 - 

Durchschnittliches Gehalt nach der Ausbildung

1.587 € - 3.174 €

Die Abschlussprüfung beim ersten Anlauf bestanden haben

92,90 %

Die Ausbildung vorzeitig abgebrochen haben

22,70 %

Berufsbezeichnung Azubine / Azubi

Fachangestellte für Bürokommunikation /
Fachangestellter für Bürokommunikation

Ausbildungsplätze Bundesweit

810

Ranking Bundesweit nach Anzahl der Ausbildungsplätze (Stand 2011)

100